Die Klassik-Sendung im StadtRadio Göttingen 107,1
Dienstags um 12 Uhr (Wdh. Sonntags um 12 Uhr)


Klaviermusik von Robert Schumann

Sendung Nummer 429
2.11.2010 & 7.11.2010, 12 Uhr
Der Schumannspezialist, der Pianist Matthias Kirschnereit spielt und erläutert die vorgestellten Kinderszenen und die Geistervariationen, Schumanns letztes Werk vor seiner Einweisung in die Nervenheilanstalt.
Playlist:
1.) Robert Schumann Scenen

Klavier: Matthias Kirschnereit
Plattenverlag: Berlin Classics
Erscheinungsjahr: 2010

Musik aus der Zeit Martin Luthers

Sendung Nummer 428

26.10.2010 & 31.10.2010, 12 Uhr
Man war damals nicht zimperlich, die uns überlieferten Schmäh- uund Spottlieder werden erst recht verständlich, wenn man sie auf dem damaligen politischen Hintergrund betrachtet.

Playlist:
1.) Tage alter Musik in Herne 2000
Das Reich, in dem die Sonne nicht untergeht
Musik aus der Welt Karls V. und seiner Nachfolger


Plattenverlag: WDR
Erscheinungsjahr: 2001

Ballettmusik von Strawinsky und Reger

Sendung Nummer 427
19.10.2010 & 24.10.2010, 12 Uhr
Ballettmusik von Strawinsky, ja das kennen wir, heute hören wir die Musik zu Pulcinella. Aber daß Reger auch eine Ballettmusik komponiert hat, war mir neu, kennen wir doch sonst nur Orgelmusiken oder Choralbearbeitungen von ihm. Hören Sie mal rein, es lohnt sich.

Playlist:
1.) Ballettsuiten,
Reger eine Ballettsuite
Strawinsky: Pulcinella + Jeu de Cartes

Staatskapelle Berlin
Leitung: Otmar Suitner
Rundfunksinfonieorchester Leipzig
Dresdner Philharmonie Leitung: Herbert Kegel
Plattenverlag: RTL Klassikothek
Erscheinungsjahr: 1994

Ich mag keine Klassik, aber das gefällt mir!

Sendung Nummer 426
12.10.2010 & 17.10.2010, 12 Uhr
Bei genauerem Nachfragen geben die meisten Zeitgenossen zu, daß sie natürlich einzelne klassische Musikstücke kennen und mögen. Hier ein buntes Sammelsurium ebensolcher Stücke.

Playlist:
1.) Ich mag keine Klassik, aber das gefällt mir.
Plattenverlag: Sony music
Erscheinungsjahr: 2008

Friedrich Gulda, DER Pianist des 20. Jahrhunderts

Sendung Nummer 425

5.10.20101 & 10.10.2010, 12 Uhr

Friedrich Gulda war außerordentlich vielseitig und nicht nur im "klassischen Geschäft" unterwegs. Er war ein besessener und hoch engagierter Pianist, Komponist und auch Provokateur.


Playlist:
1.) Mozart, Klaviersonaten KV 570 & 576
Klavier:Friedrich Gulda
Plattenverlag: Deutsche Grammophon
Erscheinungsjahr: 1990>

2.) Friedrich Gulda, wann i geh
Plattenverlag: Membran Music Ltd.
Erscheinungsjahr: 1997

3.) Friedrich Gulda, Concerto for myself
Ochester: Münchner Philharmoniker
Leitung und Solist: Friedrich Gulda
Plattenverlag: amadeo
Erscheinungsjahr: 1989

4.) Beethoven, Mondscheinsonate etc.
Klavier: Friedrich Gulda
Plattenverlag: DECCA

Mozart: Klavier-Bläserquintett - Musik vom Feinsten

Sendung Nummer 424
28.9.2010 & 3.10.2010, 12 Uhr

Mozart selbst hat sein Klavierbläserquintett KV 452 in einem Brief an seinen Vater für sein derzeit bestes Werk gehalten. Dieses Werk hat Beethoven so beeindruckt, daß er in seinem op 16 ein konkurrierendes Werk mit gleichem Aufbau und gleicher Besetzung komponiert hat.


Playlist:
1.) Mozart - Beethoven, Quintette für Klavier und Bläser
Klavier: Friedrich Gulda
Plattenverlag: Deutsche Grammophon